KYC-Lösung auf Unternehmensniveau beschleunigt Onboarding, spart Kosten und begeistert Kunden einer großen europäischen Bank

Blog /KYC-Lösung auf Unternehmensniveau beschleunigt Onboarding, spart Kosten und begeistert Kunden einer großen europäischen Bank

In meinem letzten Blog-Beitrag über bessere KYC-Prozesse für Banken in 3 Schritten habe ich über die hohen Betriebskosten gesprochen, die bei Finanzinstituten für ihre hochgradig manuellen KYC-Prozesse und fragmentierte Systeme anfallen – bei denen die Unfähigkeit am schwersten wiegt, die für die Identifizierung notwendigen Kundendaten zu erfassen, um Risiken effizient oder effektiv zu identifizieren, einzuordnen und zu verwalten.

In diesem Folgebeitrag stelle ich vor, wie wir einer europäischen Bank dabei geholfen haben, ihren KYC-Prozess zu bewerten, zu automatisieren und zu verstärken, wodurch sich die Onboarding-Raten um über 90 % verbessert haben.

Das Problem: Isolierte, manuelle Prozesse und komplexe Vorschriften

Die Onboarding- und KYC-Prozesse einer europäischen Bank waren voneinander isoliert und unter der Kontrolle der jeweiligen Geschäftsbereiche. Kundenbetreuer waren in erster Linie dafür verantwortlich, die Onboarding- und KYC-Aufgaben der Bank im Rahmen des Kundengewinnungsprozesses zu erledigen. Sie sammelten manuell Dokumente und führten Kundenkorrespondenz, Identifizierung, Überprüfung, Screening und Risikobewertung an teuren Standorten durch. Der Prozess war über Geschäftsbereiche, Kundensegmente und Produkte hinweg inkonsistent. Darüber hinaus war die Risikobewertung von der Einschätzung des Kundenberaters abhängig.

Im Jahr 2018 hat die US-amerikanische FinCEN(Financial Crimes Enforcement Network)-Regel die Sorgfaltspflichten gegenüber Kunden verstärkt. Finanzinstitute mussten sich eingehender mit ihren Kundendaten befassen und ihren Kundenstamm im Hinblick auf eine Vielzahl von Aspekten prüfen, um eine effektive Risikoeinstufung zu erzielen. Diese neue Verordnung machte es der Bank noch komplizierter. Kundenbetreuer und Compliance-Teams durchsuchten externe Datenbanken, um Kundeninformationen zu überprüfen und die eigentlichen Eigentümer von Unternehmenseinheiten und Finanzierungsquellen zu ermitteln. Diese Aktivitäten waren langwierig, zeitaufwändig und häufig redundant, was zu langen Onboarding-Zeiten und nicht gerade herausragenden Kundenerlebnissen führte.

Das Führungsteam der Bank wusste, dass ein automatisierter Ansatz für Onboarding-, CDD- und KYC-Prozesse nötig war, um die Richtlinien der neuen Verordnung zu erfüllen. Die Lösung musste jedoch auch umfassend und über alle Geschäftsbereiche des gesamten Unternehmens hinweg konsistent sein.

Der Kunde investierte in ein größeres Programm zur Bekämpfung von Geldwäsche, das nicht nur dazu beitragen sollte, den Rückstand bei Bestandskunden zu beseitigen und die Anforderungen der neuen Richtlinie zu erfüllen, sondern sicherstellen sollte, dass für jede neue und bestehende Kundenbeziehung ein angemessenes Maß der Aufdeckung und Risikobewertung erzielt wurde.

Die Lösung: KYC-Lösung für sichere, automatisierte KYC-Prüfung auf Unternehmensniveau

Die Bank entschied sich dafür, NTT DATA zu beauftragen, eine End-to-End-Onboarding- und KYC-Lösung zu entwerfen, zu entwickeln und zu verwalten, die als Service für alle Geschäftsbereiche der Bank bereitgestellt werden sollte. Dies beinhaltete die Auswahl und Integration erstklassiger Partnerkomponenten.

Zum NTT DATA-Team gehörten unsere Business- und IT-Berater mit umfangreicher Erfahrung im Hinblick auf Bankwesen, KYC, Finanzkriminalität und Sicherheit sowie Lösungsarchitekten und Experten für Six Sigma-Geschäftsprozesse, die mit den Business-, Compliance- und Technologieteams der Bank zusammenarbeiteten.

In Bezug auf die Datenqualität machte unser Kunde seine Sache gut. Die Bank verfügte über die passenden Lösungen und benötigte nur kleine Verbesserungen ihrer Daten, z. B. beim Ausfüllen von Risikoprofilen mithilfe externer Verzeichnisse.

Anschließend definierte das Team ein neues Ziel für das Betriebsmodell sowie neue Geschäftsprozesse. Gemeinsam haben wir eine in der Cloud gehostete KYC-Plattform konfiguriert, die die Informationssicherheitsrichtlinien der Bank erfüllt. Unser Team nutzte eine robotergesteuerte Prozessautomatisierung (RPA), um das Ausfüllen und die Risikoeinstufung von Kundeninformationen zu automatisieren. Durch ein standardisiertes Format konnten Bots die erforderlichen Informationen von Kunden/juristischen Personen aus mehreren Datenquellen extrahieren, die erforderlichen Felder für die Eigentumsverhältnisse ausfüllen und Kundeninformationen in Sekunden (statt in Tagen) eingeben, um die erforderlichen Aufgaben im Bereich der Sorgfaltspflichten durchzuführen.

Anschließend wendete das Team erweiterte Analysen an, um die Muster zu identifizieren und zu behandeln, die zu Falschmeldungen und enormen Rückständen bei den Warnungen führten, was die Kundenzufriedenheit beeinträchtigte. Künstliche Intelligenz (KI) ermöglicht die Verwendung einer deutlich größeren Vielfalt von Daten und die Verwendung von Modellen, um die Muster für die Bewertung schneller anzupassen, wenn sich das Verhalten im Laufe der Zeit verändert. Dies verringert Fehlalarme, ohne die Empfindlichkeit im Hinblick auf tatsächliche Probleme zu verringern.

Wir haben außerdem mit dem Kunden zusammen daran gearbeitet, ein robustes globales Modell für die Bereitstellung und den Technologiesupport zu entwickeln, das Onboarding- und KYC-Vorgänge auf möglichst kostengünstige und effiziente Weise ermöglicht. Grundlegende Aktivitäten im Hinblick auf die Sorgfaltspflicht erfolgten in Indien, während die erweiterte Prüfung in der Nähe des Kunden in Europa durchgeführt wurde.

Daten wurden bei der Übertragung und während der Speicherung mittels Verschlüsselung und Zugriffskontrolle geschützt. Offshore-Analysten setzten eine VDI-basierte Lösung ein, um die Einhaltung der Datenschutz- und Sicherheitsanforderungen sicherzustellen.

Ergebnis: Schnelleres Onboarding, sorgfältigere Prüfung und Compliance

Das NTT DATA-Team realisierte alles innerhalb von 18 Monaten und versetzte den Kunden in die Lage, die erforderlichen Richtlinien und Zeitpläne einzuhalten. Die Bank verfügt jetzt über ein vollständiges, flexibles, sicheres und unternehmensweites KYC-Dienstprogramm, das als effizienter Service für ein schnelles Onboarding bereitgestellt wird und gleichzeitig die automatisierte Risikobewertung, die Due-Diligence-Prüfung und die Korrektur des vorhandenen Altbestands unterstützt.

Die Bank konnte die Defizite bei der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften beseitigen und meldet folgende Ergebnisse:

  • Verringerung der Onboarding-Kosten um 40 %
  • Verbesserung der Bandbreite der Kundenbetreuer um 30 %
  • STP-Rate von über 90 % für Onboarding

WEITERE INFORMATIONEN

Erfahren Sie mehr über die Compliance-Praxis von NTT DATA, einschließlich unserer End-to-End-Lösung für das Kunden-Onboarding und KYC.

Beitragsdatum: 16.01.2019

ERFORSCHEN SIE UNSERE BLOGS