Colorado State University logo
INDUSTRIE Bildung – Hochschulbildung
LAND USA
Webseite csupueblo.edu

Mit einem intelligenten Wiedereröffnungsprogramm reduzierte die Colorado State University Pueblo (CSU Pueblo) die Zahl positiver COVID-19-Tests in nur 6 Wochen auf unter 1 %.

Geschäftliche Anforderung

Für ihre akademische Mission und um ihrer Verantwortung gegenüber der Gemeinde gerecht zu werden, musste die CSU Pueblo mitten in der COVID-19-Pandemie auf sichere Weise zum Lernen, Leben und Sport auf dem Campus zurückkehren.

Die Lösung

Die CSU Pueblo arbeitete mit NTT DATA Services und Spartan Medical zusammen, um COVID-19-Schnelltests sowie PCR-Tests bereitzustellen – mit einer HIPAA-konformen digitalen Plattform, die Studenten und Mitarbeiter auf dem Campus mithilfe zahlreicher Funktionen schützt.

Ergebnisse

  • Verringerung der Anzahl positiver COVID-19-Tests von über 20 auf unter 1 % in 6 Wochen
  • Steigerung von Testgenauigkeit und -durchsatz dank der Kombination aus 15-Minuten-Antigen-Schnelltests und PCR-Bestätigungstests
  • 10-fache Steigerung der Virentest- und Reporting-Rate
  • Gesteigerte Sicherheit durch QR-Gesundheitscodes, die an Campus-Checkpoints gescannt werden
  • Reaktionsschnelles Webanwendungsdesign, das über Mobilgeräte zugänglich ist, ohne dass Benutzer eine spezielle Software herunterladen müssen
  • Analytische Tools von Amazon QuickSight zur Segmentierung von Ergebnisdaten und Isolation potenziell gefährdeter demografischer Gruppen
  • Hosting der Plattform über Amazon Web Services, um Leistung, Skalierbarkeit und HIPAA-Compliance zu gewährleisten
Hands with gloves with a medical swab test

Dank der Kombination aus Schnelltests und unserer intelligenten digitalen Plattform konnte die CSU Pueblo den Campusbetrieb auf sichere Weise wiederaufnehmen.

VIDEO ABSPIELEN
Donna Souder Hodge headshot Donna Souder Hodge, Ph.D. Chief Strategy Officer, COVID-19 Director, Reaktions- und Planungsteam,  CSU Pueblo

„Innerhalb von zwei Wochen, nachdem die Lösung online gegangen war, konnten wir alle Studenten und Mitarbeiter, die auf dem Campus lebten, lernten und arbeiteten, umfassend testen … Nach Beginn der Partnerschaft mit NTT DATA und Spartan Medical sank die Zahl der positiven Tests innerhalb von anderthalb Monaten von über 20 % im Herbstsemester auf unter 1 %.“

Universitäten bietet Studenten Zugang zu breiten akademischen Themen und wichtigen Lebenserfahrungen. Diese vielfältige Bildung gibt Studenten die Problemlösungsfähigkeiten und Social Skills an die Hand, die sie zur Navigation in unserer schnelllebigen Welt brauchen.

Nur wenige Ereignisse haben die Welt so schnell verändert wie die COVID-19-Pandemie. Durch das Virus sahen sich Universitäten auf der ganzen Welt gezwungen, den Campusbetrieb einzuschränken und, wo möglich, Ressourcen in die Bereitstellung von Remote-Lernmöglichkeiten zu verlagern. Doch viele Universitäten sehen im Fernunterricht nur eine Zwischenlösung. Und einige Studenten erbringen in Remote-Lernmodellen nicht die gewohnte Leistung. Außerdem gehört es für viele Studenten einfach zum Studium dazu, Kurse zu besuchen, die Zeit auf dem Campus zu verbringen, persönliche Verbindungen zu knüpfen und an Sport- oder sozialen Events teilzunehmen. Die Pandemie drohte, all das unmöglich zu machen.

Die Colorado State University Pueblo (CSU Pueblo), eine regionale Gesamtschule für die hispanische Gemeinde, wollte die College-Erfahrung für seine Studenten beibehalten. Die CSU Pueblo reagierte intensiv auf die Pandemie: Die Verantwortlichen verstärkten ihre Remote-Lernmöglichkeiten und wollten darüber hinaus eine Lösung implementieren, die Studenten, Lehrpersonal und anderen Mitarbeitern das Campusgefühl zurückbringen sollte.

Den Traum wiederaufbauen

Dr. Donna Souder Hodge, Chief Strategy Officer und COVID-19-Leitung der CSU Pueblo, war dafür zuständig, den Campusbetrieb auf sichere Weise wiederherzustellen. Sie betont die Verantwortung der CSU Pueblo gegenüber ihrer Gemeinde: „Unsere Studenten sind die ersten in ihren Familien, die studieren, und sind damit für ein Pell-Stipendium qualifiziert. Sie gehören unterrepräsentierten Minderheiten an und viele von ihnen sind Erwachsene. Wir wollen sicherstellen, dass sie all die Vorteile erhalten, die persönlicher Unterricht bietet, und dass sie dabei auf dem Campus vor dem Virus geschützt sind.“

Während der ersten Phasen der Pandemie verfolgte die CSU Pueblo ein Hybridmodell aus Fern- und persönlichem Unterricht. Als jedoch die Zahl der positiven COVID-19-Tests in Pueblo County und damit auch auf dem Campus der CSU Pueblo in die Höhe ging, reichte die Virentest-Kapazität des universitätseigenen COVID-19-Teams nicht mehr aus, um vor Ort eine sichere Lernumgebung zu gewährleisten. Und die Verantwortlichen stellten fest, dass Tests alleine nicht ausreichen würden. Die CSU Pueblo stellte fest, dass ganzheitliche Maßnahmen erforderlich waren, darunter Virentests, Kontaktnachverfolgung sowie datenbasierte Überwachung und Berichte in einer einfachen Lösung.

Gemeinsam lernen: die Macht der Partnerschaften

Souder Hodge wusste, dass die Einrichtung Unterstützung von Technologiepartnern mit Erfahrung im öffentlichen Sektor benötigen würde. „Wir haben uns nach Unternehmen umgesehen, die Probleme für Bundesstaaten, Counties oder unsere Regierung lösten“, erklärt sie. „So sind wir letztlich auf Spartan Medical gestoßen. Spartan konnte Teams für Teststationen bereitstellen und Antigen-Schnelltests durchführen. Doch am wichtigsten war, dass das Unternehmen durch die Partnerschaft mit NTT DATA blitzschnell eine Onlinelösung liefern konnte.“

Spartan Medical stellte dem COVID-19-Team der CSU Pueblo schnelle, skalierbare und äußerst präzise Testmöglichkeiten, lizenzierte medizinische Teams für Vor-Ort-Tests sowie zertifizierte Contact Tracer bereit. Mit seiner Anwendungsplattform Smart Back to School ergänzte NTT DATA das Ganze um leistungsstarke datenbasierte Funktionen für Eigen-Gesundheitschecks, Planung und Reporting von Virentest-Terminen, Campusüberwachung und Analysen zur Virusnachverfolgung. In Kombination erhielt die CSU Pueblo mit diesen Funktionen die ganzheitliche Lösung, die sie brauchten.

„Innerhalb von zwei Wochen, nachdem die Lösung online gegangen war, konnten wir alle Studenten und Mitarbeiter, die auf dem Campus lebten, lernten und arbeiteten, umfassend testen“, so Souder Hodge. „Wir konnten auf sichere Weise die Wohnheime wiedereröffnen und auch unsere Sportler konnten sicher trainieren und an Wettbewerben teilnehmen. Nach Beginn der Partnerschaft mit NTT DATA und Spartan Medical sank die Zahl der positiven Tests innerhalb von anderthalb Monaten von über 20 % im Herbstsemester auf unter 1 %.“

Schnelle Tests für schnelle Ergebnisse

An der CSU Pueblo führte Spartan Medical vor Ort autarke qSARS-Cov-2-Antigen-Schnelltests durch. Diese Tests liefern in nur 15 Minuten äußerst zuverlässige und präzise Ergebnisse. Und am wichtigsten ist: Sie können an jedem Ort verwendet werden, da zur Testverarbeitung keine Laborausstattung erforderlich ist. Wenn ein Schnelltest positiv ausfällt, wird eine RT-PCR-Testprobe (Real-Time Polymerase Chain Reaction) gesammelt und zur Verarbeitung an das CLIA-Labor übermittelt. Sowohl die Ergebnisse des Schnelltests als auch die des RT-PCR-Tests werden über die NTT DATA-Technologieplattform mit der jeweiligen Person verknüpft.

Vor der Einführung des Testprogramms von Spartan Medical konnte die CSU Pueblo in einem Quartal 1.300 COVID-19-Tests durchführen. Mit den Tests von Spartan Medical und in Kombination mit den Online-Planungsfunktionen der NTT DATA-Plattform „Smart Back to School“ konnte die Einrichtung ihre Virentests um das Zehnfache steigern: mit ca. 1.000 neuen Tests pro Woche.

Erweiterter Kursplan für die Wiedereröffnung

Eine wichtige Komponente des COVID-19-Reaktionsportfolios von NTT DATA ist die Accelerate Smart-Plattform, die vielfältige Technologien bereitstellt, um Gemeinden bei der sicheren Wiedereröffnung zu unterstützen. Mit Smart Back to School erhält die CSU Pueblo eine Onlineplattform, über die sie sämtliche COVID-19-bezogenen Aktivitäten und Daten zentral verwalten und nachverfolgen kann:

  • Jede Woche wird die Plattform von den Studenten der CSU Pueblo genutzt, um vor Ort auf dem Campus Testtermine mit dem Team von Spartan Medical zu vereinbaren.
  • Wenn ein Test positiv ausfällt, wird das COVID-19-Team der CSU Pueblo über ein sicheres Dashboard benachrichtigt und kümmert sich sofort um die Kontaktnachverfolgung entsprechender Studenten und Mitarbeiter.
  • Alle Personen auf dem Campus führen täglich Eigen-Gesundheitschecks über die Plattform durch. Eine algorithmusbasierte Knowledge Base mit COVID-19-Symptomen fragt bei Benutzern Anzeichen einer Erkrankung ab und leitet sie bei Verdacht zu den entsprechenden Testmöglichkeiten weiter. Sämtliche Gesundheitsdaten sind mit den HIPAA-Datenschutzauflagen konform.
  • Darüber hinaus zeigt die App für tägliche Eigenchecks einen grünen, gelben oder roten QR-Code an (als Gesundheitsanzeige), den Benutzer an Checkpoints auf dem Campus vorzeigen müssen, um Zugang zu Einrichtungen zu erhalten.
  • Mit Amazon QuickSight, einem leistungsstarken Business-Intelligence-Tool, erhalten die Verantwortlichen Einblicke in Gesundheitsprüfungen, tägliche COVID-19-Testergebnisse und Trends. Diese sind nach demografischen Faktoren wie Teamzugehörigkeit und Wohnheim aufgeschlüsselt, um Ausbrüche in den jeweiligen Gruppen zu verhindern.
  • Das reaktionsschnelle Webtool wird von Amazon Web Services gehostet, um Leistung, Skalierbarkeit und HIPAA-Compliance weiter zu unterstützen.

Erfolgreiche Wiedereröffnung

Viele der Unterbrechungen, die die Pandemie mit sich gebracht hat, halten weiter an. Doch das Campusleben an der CSU Pueblo kehrt langsam zur Normalität zurück. Angesichts des immensen Fortschritts bei der sicheren Wiedereröffnung des Campus für Studenten und Mitarbeiter erklärt Souder Hodge: „Ich freue mich riesig, wieder auf dem Campus zu sein. Es stehen Autos auf dem Parkplatz und Studenten laufen auf dem Campus herum.“

Sie fährt fort: „Das Campusleben ist eine unglaublich wichtige Erfahrung für unsere Studenten. Dank unseres erfolgreichen Testprogramms konnte unser Baseballteam auf den Platz zurückkehren – mitsamt der Fans, die sie anfeuern. Das Highlight meiner Karriere war ein Tweet mit einem Foto vom letzten Spiel, auf den einer der Baseballspieler antwortete: ‚Danke, dass Sie sich so für unseren Campus eingesetzt haben, und für alles, was Sie für die Wiedereröffnung getan haben.‘“

Fallstudien untersuchen