INDUSTRIE Sport, Unterhaltung, Medien
LAND USA
MITARBEITER 50+
Webseite indycar.com

Bei der NTT IndyCar® Series sind Fans sowohl an Rennwochenenden als auch außerhalb der Rennsaison dank der INDYCAR Mobile App von NTT DATA immer involviert. Die App umfasst Echtzeit-Renndaten und medienintensive Features.

Geschäftliche Anforderung

INDYCAR hatte vor dem Start der NTT INDYCAR® SERIES 2019 weniger als sechs Monate Zeit, um nicht nur Leistung und Funktionen der INDYCAR Mobile App für Rennfans auszubauen, sondern gleichzeitig auch das Fanerlebnis deutlich zu verbessern.

Die Lösung

Mit NTT als namensgebendem Hauptsponsor und offiziellem Technologiepartner wandte sich das INDYCAR-Management mit dem Anliegen an NTT DATA, das Kundenerlebnis, die App-Entwicklung und das Projektmanagement zu übernehmen und die erweiterte und voll funktionale INDYCAR Mobile App den internationalen Fans vor Beginn der Rennsaison 2019 vollständig getestet zum Download bereitzustellen.

Ergebnisse

  • Enorme Steigerung der Einbindung von Fans durch Echtzeit-Renndaten und medienintensive Funktionen
  • Nutzung durch mehr als 40.000 Fans an Rennwochenenden – 36 % mehr als im Vorjahr
  • Sorgt für um bis zu drei Minuten längere Fansitzungen als im Vorjahr
  • Steigerung der Kapazität für gleichzeitige Verbindungen an Rennwochenenden um 27 % gegenüber dem Vorjahr
  • Hohe Wertungen im Apple App Store und bei Google Play
  • Förderung von erweiterter Markenwiedererkennung und Markenimage
Jay Frye President,  INDYCAR

„Mit INDYCAR Mobile konnten wir unserer wachsenden Fangemeinde ein großartiges Fanerlebnis bieten, das wir mit der fachkundigen Unterstützung von NTT DATA weiter skalieren und entwickeln können. Die App wird zum weiteren Wachstum unserer Fangemeinde beitragen, insbesondere für die nächste Generation von Fans, und sie das ganze Jahr über unterhalten, egal wo sie sich gerade befinden.“

Wenn die Fahrer der NTT IndyCar Series Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 370 km/h erreichen, ist ihr Adrenalinpegel hoch, aber sie konzentrieren sich voll auf die Strecke vor ihnen, die Fahrer um sie herum und die Leistung ihres Autos. Auf dem Spiel stehen Preisgelder in Höhe von mehreren Millionen Dollar über eine Saison mit 17 Rennen. Aber da die Fahrer in erster Linie ehrgeizige Sportler sind, heißt ihre größte Motivation ganz klar: Gewinnen. Und die Fans lassen sich von der Spannung mitreißen, was zu einem Anstieg der Besucherzahlen und Einschaltquoten führt und damit dem Abwärtstrend in Bezug auf die Fangemeinde anderer Motorsportarten entgegensteht.

Bei der NTT IndyCar Series, die 1911 mit dem ersten Indianapolis 500 ihren Anfang nahm, fahren Monopostos auf Superspeedways – darunter auch der unverwechselbare Indianapolis Motor Speedway – kurzen Ovalstrecken, Straßenkursen und temporären Straßenkursen. Internationale Fahrer aus 20 Teams treten in Einsitzer-Rennwagen mit offenem Cockpit gegeneinander an. Diese sind mit 2,2-Liter-Doppelturbomotoren mit Direkteinspritzung und V-6-Motoren ausgestattet, die für einen Betrieb mit 12.000 Umdrehungen pro Minute bei ca. 500 bis 700 PS je nach Turboladerleistung optimiert sind.

2019 wurde NTT zum namensgebenden Hauptsponsor der INDYCAR SERIES sowie zu ihrem offiziellen Tech-Partner. Letztere Funktion übernimmt NTT auch für den INDYCAR-Verband, den Indianapolis Motor Speedway sowie die Rennen Indianapolis 500 und NASCAR Brickyard 400. Darüber hinaus ist NTT DATA seit 2012 offizieller IT-Service-Partner und Sponsor des Chip Ganassi Racing Teams, das bereits vier Indianapolis-500-Rennen und 12 IndyCar-Meisterschaften gewonnen hat.

Technologie für den entscheidenden Vorsprung

„Angesichts des Umfangs an Technologie, die in unsere hoch entwickelten IndyCar-Rennfahrzeuge einfließt und bei Boxenstopps zum Einsatz kommt, passt es hervorragend, dass ein weltweit führendes Technologieunternehmen wie NTT sowohl unser namensgebender Sponsor als auch unser Technologiepartner ist“, sagt Jay Frye, Präsident von INDYCAR. „Da jeder Rennwagen über mehr als 100 Sensoren verfügt, werden bei einem typischen Rennen von drei Stunden etwa eine Milliarde Datenpunkte pro Stunde generiert.“ Er fügt hinzu, dass sich bei jedem Rennen über 100 Personen im Fahrerlager mit der Analyse von Telemetriedaten beschäftigen, die die Autos während des Rennens liefern.

Frye betont, dass die wichtigsten Interessenvertreter der NTT IndyCar Series die zahlreichen Fans sind. „Wir haben fast 70 Millionen IndyCar-Fans weltweit, die über Fernsehen, Radio und Rundfunk am Geschehen teilnehmen“, sagt er. „Das Rennen Indianapolis 500 wird zum Beispiel jedes Jahr Ende Mai in 344 Millionen Haushalte weltweit übertragen. Außerdem sind mehr als 300.000 Menschen live beim Rennen dabei.“

Erweitertes Fan-Erlebnis

Für ihre schnell wachsende Zahl von Fans (egal, ob sie die Rennen persönlich oder im Fernsehen verfolgen) entwickelte die NTT IndyCar Series die INDYCAR Mobile App. Sie ist weltweit kostenlos sowohl auf Android- als auch auf iOS-Geräten verfügbar und bringt Rennen, Ergebnisse und Mannschaftswertungen zu den Fans, was zum Aufbau einer Fan-Community beiträgt. Die App motiviert die Fans außerdem dazu, als Zuschauer am Rennen teilzunehmen, Übertragungen von Rennen zu verfolgen und sich über ihre Lieblingsteams, -fahrer und -autos auf dem Laufenden zu halten – ob an den Rennwochenenden, zwischen den Rennen oder außerhalb der Rennsaison.

„Die INDYCAR Mobile App bietet Fans, die sich ein Rennen zuhause oder direkt an der Rennstrecke anschauen, ein Zuschauererlebnis auf zwei Bildschirmen“, sagt Frye. „Sie können den Radiosender ihres Lieblingsfahrers einstellen und in Echtzeit zuhören, wie der Spotter und die Strategen mit dem Fahrer sprechen. Außerdem stehen Aufnahmen der Kamera im Auto auf Abruf zur Verfügung. Für uns dreht sich alles darum, das Fan-Erlebnis neu zu gestalten und es so gut wie nur möglich zu machen, ob zuhause oder direkt beim Rennen. Das Ganze hilft uns auch, jüngere Fans zu gewinnen, die diese Art von App bereits erwarten.“

Schnelle App-Entwicklung zum geplanten Termin

Am Ende der Rennsaison 2018 standen das Management von INDYCAR und sein IT-Team vor vielen Herausforderungen, darunter auch die Migration der gesamten Handy-App auf eine skalierbare, cloud-basierte Plattform. Darüber hinaus mussten sie alle früheren Features nahtlos aktualisieren und suchten nach Verbesserungsmöglichkeiten für Funktionen wie Echtzeit-Telemetrie, die Streckenkarte und die Live-Rangliste. Gleichzeitig mit diesen Änderungen wollten sie die Kapazität auf über 50.000 mögliche simultane Benutzer pro Rennen erhöhen, mit dem langfristigen Ziel einer Verdoppelung auf über 100.000.

„Vor unserem ersten Rennen im März hatten wir nur sechs Monate Zeit, um die neue INDYCAR Mobile App fertig zu stellen. Das bedeutete, dass sie vollständig getestet sowie im Apple App Store und bei Google Play eingestellt werden musste“, sagt Rebecca Ruselink, CIO von Penske Entertainment, Eigentümer von INDYCAR, der NTT IndyCar Series und des Indianapolis Motor Speedway. „Und natürlich haben wir uns mit der Bitte um Unterstützung direkt an unseren Partner NTT und dessen Servicegruppe von NTT DATA gewendet.“

Der erste Schritt war es, die Fans in den Mittelpunkt zu stellen. Das Kundenerlebnis-Team von NTT DATA arbeitete deshalb mit den wichtigsten Mitgliedern von Ruselinks Team zusammen, um die Anforderungen zu ermitteln und die geeigneten Ressourcen sowohl im Inland als auch weltweit zu priorisieren und einzuteilen, sodass die neue Version der INDYCAR Mobile App rechtzeitig geliefert werden konnte. „Es ist eine unglaublich komplexe Anwendung“, sagt Ruselink. „Aber glücklicherweise verfügte NTT DATA über die erforderliche Breite, Tiefe und Größe, um sie zu entwickeln, zu testen und termingerecht zu liefern. Dabei kamen Accelerator und bewährte Entwicklungs-Frameworks und -Bibliotheken zum Einsatz und eine skalierbare Infrastruktur wurde aufgebaut.“

Die NTT DATA-Services, die bei der Entwicklung der neuen INDYCAR Mobile App zum Einsatz kamen, waren Folgende: Kundenerlebnis; Entwicklung und Pflege von Anwendungen; Anwendungsmodernisierung; Anwendungsmanagement; Cloud Application Services sowie Mobile Application Services.

Zielflagge für die neue INDYCAR Mobile App

Am Ende der Rennsaison 2019 hat sich die neue INDYCAR Mobile App als Sieger erwiesen, da sie in der Lage ist, bis zu 100.000 App-Nutzer gleichzeitig mit Echtzeitdaten zum Renntag zu versorgen. Die Nutzung ist gegenüber dem Vorjahr um 36 Prozent gestiegen und Sitzungen der Fans dauern durchschnittlich drei Minuten länger als 2018. Außerdem hat die App sehr gute Kundenbewertungen im Apple App Store und bei Google Play erhalten.

Frye sieht es so: „Mit INDYCAR Mobile konnten wir unserer wachsenden Fangemeinde ein großartiges Erlebnis bieten, das wir mit der fachkundigen Unterstützung von NTT DATA skalieren und weiterentwickeln können. Die App wird zum weiteren Wachstum unserer Fangemeinde beitragen, insbesondere für die nächste Generation von Fans, und sie das ganze Jahr über unterhalten, egal wo sie sich gerade befinden.“

Fallstudien untersuchen